Was genau ist Kinesiologie?

Kinesiologie ist die „Lehre vom Bewegungsfluss“. („Kinesis“ im altgr. „Bewegung“)

Damit ist sowohl der äusserlich sichtbare Fluss gemeint, der Beweglichkeit und „physischen“ Gesundheit,

als auch der Informationsfluss vom Gehirn zum Körper und dem der Lebensenergie (auch „Ci“ genannt)

Die Kinesiologie geht davon aus, dass das „Ci“ den Mittelpunkt bildet,

von dem aus die anderen Fließsysteme beeinflusst werden.

Prägende Lebensveränderungen wie Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett

wirken stark auf unseren Energiefluss und auf unser Gesamtsystem ein,

so dass die Selbstregulierungskräfte sehr gefordert oder auch ausser Kraft gesetzt werden können.

 

Wie funktioniert die Kinesiologie?

 

Die Kinesiologie geht davon aus, dass in den Zellen eines Menschen alles bisher Erlebte

abgespeichert ist und wir in der Regel aber nur 10% bewussten Zugang dazu haben.

Das bedeutet, dass jeder Mensch ein immenses verstecktes Wissen und Potential in sich trägt,

ohne es vollends auszuschöpfen.

Die Kinesiologie bietet dir einen Zugang dazu.

Mit Hilfe des kinesiologischen „Muskeltests“ im Sinne einer „Stressanzeige“

lässt sich individuell anzeigen, ob auf physischer, geistiger und/ oder emotionaler Ebene

das aktuelle Ungleichgewicht besteht.

Durch bewusste themenbezogen Rückverbindung an die eigenen geistigen, emotionalen

und körperlichen Ressourcen, entstehen Impulse für tiefgehende Transformation.

Folgende Techniken können dabei zum Einsatz kommen:

Schmerzreduktion durch Aktivieren der Neurolymphatischen Massage Punkte,

Akupunturhaltepunkte, Wirbelsäulenreflexpunkte, Meridianmassage

Balance durch Emotionale Stress Reduzierung (ESR )

Kenntnisse von Akutmitteln aus der Homöopathie in Schwangerschaft und Wochenbett

Fussreflexzonenmassage (Fussrelexzonentherapiefortbildung 2013)

schamanische Techniken wie das Soulhunting und die tibetische Schattenarbeit nach Tsültrim Allione

 

Meine Ressourchen sind:

meine Erfahrungen als Hebamme seit 2001

meine Erfahrungen als Kinesiologin seit 2011

meine Erfahrungen in ritueller und schamanischer Energiearbeit seit 2008

mein ausgebildetes Körperbewusstsein durch meine

Erfahrungen als Tänzerin,Performerin und Clown seit 1997

meine unterschiedlichen Wurzeln und interkulturellen Begegnungen

(Sprachen fliessend:deutsch, französisch, italienisch und englisch: gut)

meine unternommenen Reisen (z.B. die Reise 2004 nach Island)

meine Ursprungsfamilie, mein Mann und mein 2005 geborener Sohn

meine Freunde und mein Humor

mein intuitives Wissen und meine tägliche Meditationspraxis

 

Potential und Grenzen der Kinesiologie

Du wirst mit mir keine schnelle Hauruck-Methode finden.

Für wirksame, nachhaltige Prozesse helfen dir Offenheit für Veränderung

und eine Ahnung davon, dass nicht alles so sein muss, wie es dir erscheinen mag.

Die begleitende Kinesiologie dient der Gesundheitsförderung und der Hilfe zur Selbsthilfe.

Sie ermöglicht und erfordert eine bewusste Teilnahme der Person,

respektiert die eigenen Grenzen und Möglichkeiten

und fokussiert nicht auf Pathologie, sondern auf das Potential.

Sie stellt keine Diagnosen und ist keine Alternative,

wenn vorliegende Grunderkrankungen die Ursache für die Beschwerden bilden.

Von daher ersetzt sie nicht den Gang zum Arzt oder Psychotherapeuten